Donnerstag, 15. November, 19:30

Gesundheitsversorgung im Süden Mexikos, Vortrag und Diskussion

Joel Heredia Cuevas ist Arzt und Koordinator der Organisation SADEC (Salud y Desarrollo Comunitario), die in Chiapas acht Gesundheitszentren in verschiedenen Regionen betreibt. Im Gespräch mit dem Publizisten Dr. Peter Clausing berichtet Heredia Cuevas über die Gesundheitsversorgung in den Gemeinden und stellt alternative Wege zwischen traditioneller Medizin und Schulmedizin vor.

Veranstalter: Amnesty International, Zapapres e.V.

Eintritt frei, Spende erbeten

Sa+So, 17.+18. November, 11:00 - 17:00

Tausendschön - Frauen machen Flohmarkt

TAUSENDSCHÖN steht seit 1999 für ein ausschließlich von Frauen präsentiertes Angebot von 1000 schönen und praktischen Lieblingsstücken, sauber, heil und in guter Qualität aus den Bereichen Mode, Accessoires, Haushalt, Wohnen, Unterhaltung, Technik, Sport, Kurioses. Nicht zu finden sind reine Herren- oder Kindersachen.

Genießen Sie TAUSENDSCHÖN an vier Wochenenden im Jahr in der entspannten Atmosphäre des Kulturhauses Eppendorf, in hellen, warmen Räumen mit der Chance auf viele nette Begegnungen an den Ständen und im Bistro. Sonntags mit neuen Ständen. Die Stände bleiben bis zum Veranstaltungsende komplett aufgebaut.

Männer sind als Besucher, Bistro-Gäste, Käufer, Kinderhüter und Aufbauhelfer herzlich willkommen.

Info und Anmeldung für VerkäuferInnen: 583 538, kontakt@flohmarkt-eppendorf.de, www.flohmarkt-eppendorf.de

Eintritt frei

Donnerstag, 22. November, 10:00

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag

Thema: „Let´s talk about sex“ – Katarina Jensen, Künstlerin und Grande Dame der freien 70er Jahre lädt zum Gespräch über ihre Bilder und unsere Reaktion auf sie ein.

€ 3,- (ohne Getränke)

Donnerstag, 22. November, 20:00

Text & Theke – Literatur im Bistro
Ein Zürcher Reigen

Die Schreibgruppe FreitagX nimmt Sie mit auf eine Reise nach Zürich. Die Autorinnengruppe, seit fünfzehn Jahren im Kulturhaus Eppendorf beheimatet, erfand in ihrem Projekt sieben Figuren, die sie nach Zürich reisen ließ. Dort begegneten die Figuren einander in unterschiedlichen Konstellationen. Die oft komischen Begegnungen verändern die Zürich-Besucher und lassen sie ihr Leben neu bestimmen. Oder doch nicht? Aus dem Projekt ist ein Buch erwachsen. Projekt und Buch, beides wird die Schreibgruppe FreitagX an der Kulturhaus-Theke in einer vergnüglichen Lesung vorstellen.

Text & Theke: Immer am vierten Donnerstag des Monats verwandelt sich das Kulturhaus-Bistro in einen fröhlichen Literatursalon. Die Abende gestalten unterschiedliche AutorInnengruppen und mit dem Haus verbundene AutorInnen. Ein Autor oder Autorenteam tritt als Gastgeber und Moderator auf und lädt sich zu einem Thema Gäste ein. Oder eine Schreibgruppe gestaltet den Abend mit eigenen Texten. Ein kleines Zusatzprogramm zum Thema rahmt den Abend passend ein.

Als roter Faden zieht sich die unterhaltsame Präsentation zeitgenössischer Literatur vor allem Hamburger AutorInnen durch die neue Reihe. Profis, die bereits Bücher veröffentlicht haben und engagierte Laien-SchriftstellerInnen werden sich präsentieren.

Ziel ist ein neuer Treffpunkt der Begegnung für Literaturinteressierte, bei dem jedes Mal in entspannter Atmosphäre etwas Unterhaltsames passieren wird – und der vielleicht sogar zum eigenen Schreiben anregt.

€ 5,-

Logo: Tankred Tabbert

Freitag, 23. November, 20:00

Die Dünnes Eis-Glücksshow

November - das graue Highlight eines langen Kalenderjahres. Regen peitscht durch die Straßen, die Scheidungsrate steigt und auf dem Weg zur Arbeit ist es genauso dunkel wie auf dem Weg zurück. Dünnes Eis will das nicht länger hinnehmen und improvisiert für Euch einen ganzen Abend voller Geschichten des Glücks! Seid dabei, wenn Jannik und Erika sich nach 30 Jahren zufällig in der Bahn wiedertreffen oder lasst Euch ein Lächeln auf die Lippen zaubern, wenn die 45-jährige Magda ihr erstes Stück Schokolade genießt. Eppendorfs freudestrahlendste Improtheatergruppe spielt nach Euren Ideen und Vorgaben einen Glücksmoment nach dem anderen und singt für euch so manch beschwingtes Lied – alles ungeprobt und ohne Drehbuch! Dem Gott des Improtheaters sei’s getrommelt und gepfiffen!

Dünnes Eis - liebe Impro!

€ 10,-/erm. € 8,-

Samstag, 24. November, 12:00 - 17:00

Jazz-Gitarrenworkshop / Jazz guitar workshop

In this workshop we will work with different jazz standards, look for possibilities to play chords and to create a solo.
This workshop is not for beginners and you must be familiar with some barré-chords. Please bring your own guitar. 
In the workshop we speak English.
For workshop booking Registration deadline: 13.11.18

Teacher is Henrik Thorsøe - musician from Denmark // www.galleri-thorsoee.jimdo.com.

Costs: € 55,-

Samstag, 24. November, 19:00

Reisen & Speisen: Weites Land - mit dem Rad durch die Anden 

In seiner neuesten Multivisionsschau berichtet Wolfgang Felgendreher von seiner Radreise durch die Hochwüsten Boliviens, Argentiniens und Chiles. Wilde Schotterpisten,  lange Sandpassagen, die größten Salzseen der Welt und die dünne, trockene Luft machten dem Bissendorfer Fotografen und Abenteurer das Leben schwer. Herausgekommen sind spektakuläre Bilder von farbigen Landschaften, bunten Straßenmärkten und Menschen, die er auf seiner dreimonatigen Tour traf.

Wie immer bewirtet Sie Silke Vetter in der Pause mit einem landestypischen Buffet - qué aproveche!

€ 24,-/erm. € 20,- (inkl. Buffet), verbindliche Reservierung unter 48 15 48, karten@kulturhaus-eppendorf.de

Sa, 24.11., 11:00 – 15:00 + So, 25.11., 12:00 – 16:00

FOTOGRAFIE
Fotoclubs zum Thema 'Schwarz-Weiß-Fotografie' und 'Freestyle'

Dieser Fotoclub befasst sich mit den mitgebrachten Fotos der Teilnehmenden. Am Samstag geht es um das Thema "Schwarz-Weiß-Fotografie" und am Sonntag um das Thema „Freestyle“, die wir gemeinsam unter bestimmten fotografischen Aspekten besprechen wollen: Wie ist der Aufbau? Spricht mich das Foto an? Was könnte man noch verbessern? Und viel mehr...
Jede/r bringt 5-10 Fotos (gerne unbearbeitet) zum Fotoclub auf einem USB-Stick mit. Im Vorwege bekommen die Teilnehmer per Email Tipps zur Erarbeitung des Themas. Treffpunkt ist das Kulturhaus Eppendorf.

Der Fotoclub findet statt, wenn sich eine Mindestzahl an Personen angemeldet hat. Verbindliche Anmeldefrist endet eine Woche vor Beginn. Jeder ist herzlich willkommen!
Tickets
P.S.: Bei Vollbuchung wird eine Warteliste geführt. Bitte dazu eine E-Mail schicken an: media-workshops@gmx.net

Veranstalterin: kn-projekte , freie Fotografin & Filmemacherin & Medienpädagogin aus Hamburg - www.kn-projekte.com

Freitag, 30. November, 20:00

Bozó & Asadi: Weltmusik - deutsch-iranische Begegnung

Hesam Asadi und Mathias Bozó lernten sich beim Weltmusik-Trio Edelholz kennen, nun vertiefen sie zu zweit den musikalischen Kulturaustausch. Das deutsch-iranische Duo verbindet östliche und westliche Musik mit Anklängen von Klassik und Chanson.

Asadi (Kniegeige, Perc., Gesang) studierte in Tehran Musik und wurde dort wegen Veröffentlichung eines systemkritischen Musikvideos inhaftiert. Danach floh er und es gelang ihm, in Deutschland Fuß zu fassen. Er fand in Bozó (Piano, Percussion, Flöte und Gesang) einen kongenialen Spielpartner. Ihr musikalischer Austausch ist ein Reigen beseelter Instrumental- und Gesangsstücke und gegenseitige kulturelle Integration auf Augenhöhe: virtuos, harmonisch und ergreifend.

€ 13,-/erm. € 11,-

Samstag, 1. Dezember, 20:00

Tanzlaune (ehemals Global Dance Party)

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental, Soul, Funk, Rock, Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen sind herzlich willkommen - Zufahrt per Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 8,-

Grafik: Sebastian Hudemann

Montag, 3. Dezember, 19:30

Dr. Veronika Janssen: Die St. Johanniskirche zu Eppendorf - Buchvorstellung

Die St. Johanniskirche mit ihrem markanten Kirchturm ist Eppendorfs historisches Zentrum und optisches Wahrzeichen. Die beliebte ‚Hochzeitskirche’ feierte im letzten Jahre ihren 750. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums bringt Dr. Veronika Janssen Licht in die lange und ereignisreiche Geschichte der Kirche, ihrer Gemeinde und ihres Stadtteils.

1267 erstmals erwähnt, ist St. Johannis Schauplatz turbulenter Jahre: Beginnend bei der ersten Christianisierung der nord-elbischen Gebiete setzt Janssen an und führt die Leser in die geopolitischen Wirren des 13. und 14. Jahrhunderts. Das ursprünglich sehr viel größere Kirchspiel Eppendorf ging in dieser Zeit in den Besitz von Bistümern, Grafen und Königen über. Die Gemeinde erlebte mehrere Kriegs- und Nachkriegszeiten, war zwischen Hamburg und Dänemark im 17. und 18. Jahrhundert eingespannt und erlebte die rasante Entwicklung zur Großstadtgemeinde im 19. Jahrhundert. Bald wurden zahlreiche Tochtergemeinden im Norden des Hamburger Stadtgebiets gegründet, die bis heute ihre Wurzeln in der St. Johanniskirche zu Eppendorf haben. Die historischen Umstände präsentieren die Kirche immer wieder neu: Als Verhandlungsort für einen Streit unter Grafen, unter dem Schatten der Pest, im Zeichen des Nationalsozialismus oder als Lazarett im Krieg. Aus zahlreichen Quellen rekonstruiert Janssen den Berufsalltag der Eppendorfer Pastoren, Vikare und Küster sowie ihrer Gemeinde im Spiegel des politischen, sozialen und wirtschaftlichen Wandels bis heute.

Der Solivagus-Verlag veranstaltet eine Buchvorstellung mit der Autorin sowie weiteren Gästen aus dem Fachpublikum und den Gemeinden.

Eintritt frei

Mittwoch, 5. Dezember, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Freitag, 7. Dezember, 20:00

A Christmas Carol by Charles Dickens - Weihnachtsgeschichte mit kleinem Fest

The story of Scrooge performed in English by Robert MacCall

The ghosts of Christmas, Past, Present and Future visit Scrooge the old miser, and show him a series of visions, as he was, as he is now, and as he will be. The result of this is that Scrooge changes his life. A wonderful performance with Robert MacCall.

In den Weihnachtsnächten erscheinen dem alten Geizhals Scrooge die Geister der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Sie zeigen ihm, wie er als kleiner Junge war, wie er heute ist und wie er enden wird, wenn er weiterlebt wie bisher. Der Blick in die verschiedenen Welten verändert Scrooge nachhaltig. Der Storyteller Robert MacCall lässt auf lebendige Weise die Dicken'sche Weihnachtsgeschichte vor Ihren Augen erstehen.

Gegen das Gruseln erwarten die Gäste im Rahmenprogramm englische Weihnachtstraditionen aus Dickens‘ Zeiten wie ‚Smoking Bishop‘-Punsch (mit und ohne Alkohol) und Carol Singers (Silke Wegerich, Christine Keil, Anneke Niemeyer, Rika Tjakea). Und wer zur richtigen Zeit unter dem Mistelzweig steht ..

Sonderangebot für Sprachkurse und Schulklassen: SprachschülerInnen (jeden Alters) dürfen zum ermäßigten Preis kommen, ab vier SchülerInnen darf ein/e LehrerIn gratis mit - nur mit Anmeldung bei rika.tjakea@kulturhaus-eppendorf.de. Schulklassen und größere Gruppen, z.B. Englisch-Stammtische dürfen gern nach Gruppenpreisen fragen.

Karten online kaufen € 15,-/erm. € 12,-

Samstag, 8. Dezember, 14:00 - 17:00

Schreibende Schüler - Schreibzirkel

Der Hamburger Schreibzirkel Schreibenden Schüler e.V. trifft sich einmal monatlich im Kulturhaus Eppendorf. Alle Kinder und Jugendlichen, die gern Geschichten oder Gedichte schreiben, sind herzlich eingeladen, sich hier über ihr Hobby auszutauschen, eigene Texte vorzulesen, anderen Kritik zu geben, Schreibspiele zu spielen und jede Menge Spaß zu haben.
Geleitet wird der Zirkel von der Germanistik-Studentin und ehemaligen Schreibzirkel-Teilnehmerin Hannah Göing (21). Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Neue können bei jedem Termin dazustoßen.

Weitere Termine gibt es unter: http://schreibende-schueler.de/termine/
Fragen gerne an: hamburg@schreibende-schueler.de

Teilnahme frei

Samstag, 8. Dezember, 19:30 - 22:00

Literarischer Abend: Und zur Nähe wird die Ferne

Über die Deutschen aus Russland kursieren in letzter Zeit viele voreingenommene Meinungen. Wie vielfältig diese Gruppe in Wirklichkeit ist und wie wechselvoll ihre Geschichte, wird anhand ihrer literarischen Werke mehr als deutlich.

Die russlanddeutschen Autor*innen Eleonora Hummel, Artur Rosenstern und Melitta Roth lesen aktuelle Texte und stellen die deutschsprachige Anthologie des Literaturkreises vor. Der Abend wir moderiert vom Kulturreferenten der Deutschen aus Russland Edwin Warkentin. Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit, den Autor*innen Fragen zu stellen. Mit musikalischer Begleitung.

Veranstalter: MARTINIerLEBEN, Literaturkreis der Deutschen aus Russland e.V., Kulturreferat für Russlanddeutsche

€ 5,-

Dienstag, 11. Dezember, 20:30

Jamsession - Jazz im Kulturhaus

Eine neue Jamsession will die Hamburger Szene bereichern.
Das Niveau soll sich an New Yorker Maßstäben orientieren, wo Sängerinnen als vollwertige Instrumentalistinnen respektvoll hofiert werden. Auf eine Trennung von Vocals und anderen Instrumenten wird zu Gunsten der Musik verzichtet, das ist der Organisatorin Dörte Bendixen wichtig. Sie ist Sängerin und freie Mitarbeiterin an der Hochschule für Musik und Theater und hat langjährige Erfahrung mit der immer noch männlich dominierten Jazzszene. Lokale Jazz-Größen, Studierende der Musikhochschule und der Hamburger Jugendmusikschule - die sich auch als Kooperationspartner engagieren – dürfen sich über diese neue Auftrittsmöglichkeit freuen.

Opener: Noch in Planung

Ab 21:30 sind EinsteigerInnen herzlich willkommen!

Für die Organisation und Durchführung der monatlichen Session werden freiwillige Helfer gesucht zur Betreuung der KünstlerInnen, für Auf- und Abbau, Entwicklung von Werbeideen, Sponsorensuche u.ä.. Wer Lust auf eine dieser Tätigkeiten hat, melde sich bitte bei Rika Tjakea.

MusikerInnen, die gern als Opener spielen möchten, melden sich bei Dörte Bendixen.

In Kooperation mit:
Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Staatliche Musikschule Hamburg, Brückenstern.

Eintritt: auf Hut

Foto: David Whelan, morguefile

Donnerstag, 13. Dezember, 20:30

Jahreslesung Forum Hamburger Autoren

Das Forum Hamburger Autoren lädt zur traditionellen Jahreslesung ins Kulturhaus Eppendorf. Neben Texten und der üblichen Suppe zur Stärkung präsentieren wir erstmalig aus dem großen Katalog der Wunderdinge das Forumsbuch Nummer 1.

€ 5,-

Freitag, 14. Dezember, 10:30

Kinderprogramm: Der Schweihnachtsmann

Der gefeierter Dauerbrenner von Jörg Hilbert und Felix Janosa, den beiden Ritter-Rost-Vätern:

Die Weihnachtsmänner sind verzweifelt: Ausgerechnet Weihnachtsmann Rupert hat sich beim Nüsseknacken den Daumen verletzt und kann dieses Jahr seine Aufgaben nicht übernehmen. Doch wer soll so kurzfristig einspringen? Zum Glück steht da noch ein hilfsbereites, lernbegieriges und liebenswertes Schwein im Stall. Ausgestattet mit schweren Winterstiefeln, rotem Mantel, einer Zipfelmütze und dickem Sack tritt es seine abenteuerliche Reise an…

Susanne Hilbert liest die Geschichte, spielt die Lieder am Klavier und präsentiert die Bilder. Die Refrains werden mit den Kindern einstudiert. Die garantiert unvergessliche Weihnachtsgeschichte mit sechs neuen Weihnachtsliedern ist lustig und besinnlich zugleich. Für Kleine und Große ab 5 Jahre.

Dauer: ca 60 Minuten,
Kinder € 5,-/Erwachsene € 7,-/ErzieherInnen frei

Freitag, 14. Dezember, 20:00

Stille Nacht - alte Weihnachtslieder neu verjazzt

Rika Tjakea und Mark Hertzer sind meistens unterwegs mit als Fräulein Rika & ihr Swing-Bubi, aber zu Weihnachten können auch seriös. Langweilig ist ihr Weihnachtsprogramm dennoch nicht, denn sie haben kräftig Staub gewischt auf den schönen alten deutschen Weihnachtsliedern. Die Heilige Nacht erklingt in Swing, Blues, Bossanova, und verschiedentlich wurden Anleihen bei bekannten Jazzstandards oder Popsongs genommen, die dem Hörer ein überraschendes Wiedererkennungserlebnis bescheren.

€ 13,-/erm. € 11,-

Freitag, 21. Dezember, 19:30

Singlust - Lieder aus aller Welt zum Mitsingen

Anna Mittag, Kirsten Lang, Birte Hanefeld und Marion Pfau laden alle drei Monate zum lustvollen, unkonventionellen und liebevollen Singen ins Kulturhaus ein. Im Gepäck haben sie Lieder von Indien bis Afrika, von Finnland bis Russland, ein- und mehrstimmig, Kanons u.v.m.. Im Vordergrund steht die Freude am Singen, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Abende sind in sich abgeschlossen; NeueinsteigerInnen und Menschen, die nur ab und zu Zeit haben, sind ausdrücklich eingeladen.

März, Juni, September und Dezember jeweils am 3. Freitag des Monats um 19:30

Karten online kaufen € 10,-/erm. € 8,-



Gutscheine

Kultur(haus) verschenken

Verschenken Sie einen Besuch zu einer bestimmten Kulturhaus-Veranstaltung oder einen Blankogutschein über eine Summe nach Wahl. Gutscheine bekommen Sie bei uns im Kulturhaus-Büro.