Veranstaltungen

Professionelle Künstlerinnen und Künstler treten bei uns auf, machen Musik, spielen Theater und zeigen Performances (siehe auch Kinder/Jugend und Ausstellungseröffnungen). Für Laien und semiprofessionelle Gruppen gibt es Übungs- und Auftrittsmöglichkeiten.
Bewerbung für Veranstaltungen: Di 14-16, Do 11-13 oder per email: Rika Tjakea

Lassen Sie sich unser Programm monatlich per E-Mail zusenden: info@kulturhaus-eppendorf.de. Kartenreservierung unter 040 - 48 15 48 oder karten@kulturhaus-eppendorf.de. Bestellte Karten bitte 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abholen. Zu vielen Veranstaltungen können Sie Karten online kaufen.

Wir sind Kulturspender beim kulturschluessel und Partner derkulturschluessel.

Unser Programm für Mai - Juli 2016 als pdf-Datei

Donnerstag, 28. Juli, 10:00

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag

Iris Ohde gibt Einblicke in und Ausblicke auf das 'Neue Kulturhaus Eppendorf'.

€ 3,- (ohne Getränke)

Gutscheine

Kultur(haus) verschenken

Verschenken Sie einen Besuch zu einer bestimmten Kulturhaus-Veranstaltung oder einen Blankogutschein über eine Summe nach Wahl. Gutscheine bekommen Sie bei uns im Kulturhaus-Büro.

1.8. - 28.8.

Sommerpause

Vom 1. bis zum 28. August ist unser Haus geschlossen und das Büro nur unregelmäßig besetzt. Gruppen und Mieter, die sich weiter treffen wollen, können einen Schlüssel bekommen.

Auch im Sommer finden sporadisch Veranstaltungen statt, über die wir Sie auf unserer Homepage informieren.

Mittwoch, 3. August, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Freitag, 5. August

Ausstellung mit Konzert: Yamral Hagere - Free Art Meets Krar mit Yenatfenta Abate und Seleshe Demassae 

Meine Heimat wird schön - Freie Kunst trifft Krar (äthiopisches Zupfinstrument aus der Familie der Leiern), im Rahmen der Ausstellung ‚Ethiopia Today'

Beginn: 14:00, Kinderprogramm: 15:00, Konzert: 18:00

Mit original äthiopischem Essen und traditionell äthiopischer Kaffeezeremonie.

Yenatfenta Abate ist eine äthiopisch-deutsche Künstlerin mit dem Schwerpunkt ‚Freie Kunst‘ (Conceptual Art), sie lebt und arbeitet in Berlin und Hamburg. Der Ursprung ihrer künstlerischen Entwicklung geht zurück bis in die frühe Kindheit und entwickelte sich intensiv mit dem Studium an der School of Fine Arts, an der sie als einzige Frau ihres Jahrgangs eingeschrieben war. Im Jahre 1993 studierte sie an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg bei den Professoren Gotthard Graubner und Franz Erhard Walther. Sie beendete ihr Studium 2003 mit dem Diplom bei Professor Olav Christopher Jensen mit Auszeichnung; es folgte ein Aufbaustudium als Meisterschülerin bei Franz Erhard Walther, das 2008 mit einer umfangreichen Ausstellung beendet wurde. Seitdem stellt sie ihre Kunst international aus.

Seleshe Demassae ist ein berühmter äthiopischer Musiker, Künstler, Erzähler und Instrumentenbauer. Sein außergewöhnliches künstlerisches Talent zeigt sich vor allem in Kooperation mit Musik und seiner Fähigkeit, das Publikum in seinen Auftritt miteinzubeziehen. Er trat rund um den Globus mit berühmten Blues-, Rock-, Jazz-, African-, und Weltmusikkünstlern auf. Zurzeit lebt er in Addis Abeba, Äthiopien. 

Reservierung unter: info@seleshe.com

€ 12,-

Samstag, 6. August, 20:00

Global Dance Party

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental Grooves und Balkan-Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen kommen einfach über die Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

€ 7,- Karten online kaufen

Grafik: NOFI-Production Hamburg

Sa+So, 13.+14. August

Integratives Stimmtraining: Einführungsseminar mit Romeo Alavi Kia (Wien)

In diesem Seminar werden die TeilnehmerInnen mit den Grundlagen des Integrativen Stimmtrainings vertraut gemacht. Es steht all jenen offen, die Lust haben, sich selbst über Atem und Stimme (Gesang oder Sprache) neu zu erfahren.

Seminarinhalte sind: Allgemeine Entspannungsübungen / Atemverhalten und Wohlbefinden / Der Atemtyp als Möglichkeit zu Stabilisierung und Regeneration / Atemübungen / Gesunder Einsatz der Stimme / Stimmhygiene / Stimmübungen / Gymnastik für den Artikulationsapparat / Stimme in Stresssituationen / Vortragscoaching

Die Folgen sind gesteigerte persönliche Ausdruckskraft und Authentizität im Musizieren, was bereits während des Seminars live erfahren werden kann. An diesem Kurs können auch InstrumentalistInnen sowie SprecherInnen teilnehmen. Wir empfehlen, 1-2 leichte Lieder, Texte (Sprecher) oder Stücke (InstrumentalistInnen) vorzubereiten, anhand derer der musikalisch-physiologische Prozess erarbeitet werden kann.

Aktive / Passive Teilnahme: Aktive Teilnahme beinhaltet das komplette Programm mit sämtlichen Übungen innerhalb der Gruppe und Einzelarbeit am zweiten Tag. Passive Teilnahme beinhaltet sämtliche Übungen innerhalb der Gruppe exklusive der Einzelarbeit am zweiten Tag. Damit haben passive TeilnehmerInnen die Möglichkeit, Methode und Grundprinzipien des Integrativen Stimmtrainings kennenzulernen, ohne sich gleich der Situation des Singens vor Publikum aussetzen zu müssen. Sowohl aktive als auch passive TeilnehmerInnen sind am zweiten Tag das Publikum, das die Veränderungen der einzelnen Stimmen miterleben kann. Ein garantiert spannendes Ereignis! Sollte es innerhalb des Seminars zeitliche Kapazitäten geben, so kann auch spontan von passiver zu aktiver Teilnahme gewechselt werden. Es werden maximal 12 aktive und 10 passive Teilnehmer angenommen.

Zeiten: Sonnabend 10:00 – 20:00 (inkl. 2 Stunden Pause), Sonntag 10:00 – 18:00 (inkl. 1 Stunde Pause)

Buchung: direkt über die Homepage, via Email: office@integratives-stimmtraining.com oder telefonisch: +43(0)676 4012182 oder +49 (0)163 2436053, ebenso für weitere Informationen.

Aktive Teilnahme: € 260,- / Passive Teilnahme: € 180,-

Donnerstag, 18. August, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche – gemeinsam stricken, häkeln, handarbeiten (lernen)

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN e.V.

Teilnahme frei

Samstag, 20. August, 14:00 - 17:00 (Einlass bis 16:30)

Repair-Café Eppendorf - Wegwerfen? denkste!
Anleitung zum: Schrauben, Hämmern, Löten und Nähen

Im Repair-Café Eppendorf bringen ehrenamtliche Reparatur-ExpertInnen den BesucherInnen bei, wie sie defekte Gegenstände selbst reparieren können. Werkzeuge für Reparaturen sind vorhanden; so können Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug, Schmuck, Kleidung und vieles mehr wieder in Schuss gebracht werden. Ersatzteile sollten nach Möglichkeit mitgebracht werden. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich austauschen und die Wartezeit entspannt überbrücken. Zwei linke Hände? Keine Angst - mit unserer Hilfe schafft das jeder!

Ein Projekt von MARTINIerLEBEN im Kulturhaus Eppendorf.

Es werden immer wieder ehrenamtliche ReparaturexpertInnen gesucht, Ansprechpartnerin: Elisabeth Kammer, Tel. 46 77 93 25, info@martinierleben.de

Eintritt frei, Spende für Reparaturen erbeten