Veranstaltungen

Professionelle Künstlerinnen und Künstler treten bei uns auf, machen Musik, spielen Theater und zeigen Performances (siehe auch Kinder/Jugend und Ausstellungseröffnungen). Für Laien und semiprofessionelle Gruppen gibt es Übungs- und Auftrittsmöglichkeiten.
Bewerbung für Veranstaltungen: Di 14-16, Do 11-13 oder per email: Rika Tjakea

Lassen Sie sich unser Programm monatlich per E-Mail zusenden.

Kartenreservierung unter 040 - 48 15 48 oder karten@kulturhaus-eppendorf.de. Bestellte Karten bitte 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abholen. Zu vielen Veranstaltungen können Sie Karten online kaufen.

Wir sind Kulturspender beim kulturschluessel und Partner derkulturschluessel.

Unser Programm für September/Oktober 2016 als pdf-Datei

Sonntag, 25. September, 10:00 - 16:00

Flohmarkt Eppendorf auf dem Marie-Jonas-Platz

AnwohnerInnen aus Eppendorf und der näheren Umgebung laden mit ihrem privaten Angebots-Mix von originell über modisch und praktisch bis zu einmalig zum Sonntagsvergnügen ein.

Organisation und Info für VerkäuferInnen: www.flohmarkt-eppendorf.de

Eintritt frei

Freitag, 30. September, 10:30 - 11:30

Singen für jung und alt

Im Zuge des generationenübergreifenden Musikprojekts ,Unter 7 über 70‘ vom Kulturhaus Eppendorf und MARTINIerLEBEN gibt es von Zeit zu Zeit ein gemeinsames Singen und Musizieren im Saal des Kulturhauses Eppendorf, zu dem SeniorInnen herzlich eingeladen sind. Weitere Termine gibt es im ELIM Seniorencentrum Eppendorf.

Jedes Mal wird eine Kindergruppe aus einer der umliegenden Kindertagesstätten dabei sein. Die Leitung hat die Musikgeragogin Franziska Niemann. Sie ist fasziniert von den ,musikalischen Schätzen‘, die jeder Mensch im Laufe seines Lebens sammelt.

Teilnahme frei

Freitag, 30. September, 20:00

Dünnes Eis – Improtheater

Worauf haben Sie Lust: eine Liebesgeschichte im Büro, ein Familiendrama auf einer Südseeinsel oder ein Actionkracher in den französischen Alpen? Während Sie sich im Kino für eine Möglichkeit entscheiden müssen, können Sie all das bei Dünnes Eis an einem Abend erleben. Das und noch viel mehr! Denn Dünnes Eis spielt Improtheater - seit über 10 Jahren.

Sie entscheiden per Zuruf, was gespielt wird: Findet der Postbote sein verlorenes Paket in der Rush Hour? Trifft Elvis seine große Liebe im Kölner Karneval? Und gibt es ein Happy End im Streit zwischen Kekskrümel und Kuchengabel? Dünnes Eis spielt und singt eine Weltpremiere nach der anderen für Sie – Geschichten, die das Leben schreibt und solche, die sich kein Dichter der Welt erträumen könnte. Sie mögen es auch musikalisch? Begleitet wird Dünnes Eis von einem fantastischen Improvisationskünstler an der Gitarre.

Vergiss Kino – liebe Impro!

Karten online bestellen € 10,-/erm. € 8,-

Gutscheine

Kultur(haus) verschenken

Verschenken Sie einen Besuch zu einer bestimmten Kulturhaus-Veranstaltung oder einen Blankogutschein über eine Summe nach Wahl. Gutscheine bekommen Sie bei uns im Kulturhaus-Büro.

Sonntag, 1. Oktober 14:00 – 18:00

Im Rahmen des Tags der Stiftungen
Edmund Siemers-Stiftung:
Projektpräsentation 'Ein Leben nach dem Krieg'

Seit vielen Jahren hilft die Hamburger Autorin und Künstlerin Emina Kamber Kindern und Jugendlichen aus und in Zentralbosnien dabei, ihr Leben in der Nachkriegszeit zu bewältigen. Die literarische und künstlerische Verarbeitung des Alltags soll ihnen die Möglichkeit geben, die Kriegsspuren nicht zu verdrängen, sondern zu bewältigen: Lyrik und Prosa, Malbilder in verschiedenen Techniken werden von Emina Kamber angeleitet und vermittelt. Die Edmund Siemers-Stiftung unterstützt dieses Projekt unter dem Motto "Ein Leben nach dem Krieg".

Am Tag der Stiftungen möchte Emina Kamber ihre Projekte vorstellen. Mit zwei Projektstudenten aus Bosnien wird sie durch die Veranstaltung mit Lesung, Film und Ausstellung führen. (Quelle: www.tag-der-stiftungen.de / Bundesverband Deutscher Stiftungen)

Eintritt frei

Samstag, 1. Oktober, 20:00

Global Dance Party

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental Grooves und Balkan-Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen kommen einfach über die Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 7,-

Grafik: NOFI-Production Hamburg

Sonntag, 2. Oktober, 19:00

Reisen & Speisen: Die Kapverdischen Inseln

Ausnahmsweise am Sonntag!
Die Kapverden besitzen ein landschaftlich, kulturell und historisch ganz eigenes Profil. ‚Inseln der Warmherzigkeit, Lebensfreude und Melancholie‘ nennt sie der Reiseschriftsteller Joachim Frank, der an diesem Abend zu einer eindrucksvollen Bilder schau aus seinem Buch ‚Kapverden – Afrikanische Perlen im Atlantik‘ liest. Er bereiste die Inseln Santiago, Fogo, Santo Antao, Sao Vicente und Sal und nimmt Sie mit auf Fahrten und Wanderungen an atemberaubende Steilküsten, durch schroffe Fels- und Vulkanlandschaften und fruchtbare Täler.

Die Gastrosophin Silke Vetter bringt Ihnen die Musik der Kapverden nahe und erwartet Sie in der Pause mit einem kreolischen Buffet, zu dem neben Cachupa rica (bunter Eintopf mit Hähnchen), Pastel com diablo dentro (Pasteten ‚Teufel im Teig‘), pudim de coco (Kokospudding) und weitere exotische Speisen gehören.

€ 24,- /erm. € 20,- (inkl. Buffet)
verbindliche Reservierung unter 48 15 48, karten@kulturhaus-eppendorf.de

Mittwoch, 5. Oktober, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Freitag, 7. Oktober, 20:00

Die fabelhafte Kulti-Multi-Show mit Johanna Hanf

Brot und Spiele mit Gefühle - frei nach diesem kühnen Motto lädt die Hamburger Moderateuse Johanna Hanf zu ihrem harten bis zarten Showmix auf der kleinen, feinen Bühne des Kulturhauses Eppendorf ein.

Frau Hanf selbst wird sich an diesem Abend ganz nebenbei in die Herzen der Zuschauer singen, freut sich jedoch am meisten auf ihre fabelhaften Gäste: den Comedian und Frisör Dennis Grundt, der ausdrücklich nicht alle über einen Kamm schert, das Liedermacher-Duo Traurig Tanzen das positive Melancholie verspricht, zu der auch getanzt werden darf, und den Newcomer Mohammed Ibraheem Butt, einen 'Frankurter Bubb' indo-pakistanischer Herkunft. Er bringt die Menschen auf informative Art und Weise zum Lachen.
Wir freuen uns wie immer auf einen Abend voller Menschen, Liebe, und Innovationen!

Karten online kaufen € 13,-/erm. € 11,-

Samstag, 8. Oktober, 15:00 - 17:00

Ukulelen-Workshop für Anfänger

Eine Ukulele ist leicht zu spielen, passt (mit ein bisschen Drücken) in jede Sporttasche und macht einfach eine Menge Spaß. Man kann sie überallhin mitnehmen und darauf alles spielen, was man will, wenn man weiß wie. Das heißt, schon nach ein paar kurzen Vorübungen kann der Einsteiger das erste Lied spielen. (Tipp: die Seite von Dr. Uke mit vielen Liedern)

An diesem Workshop mit Rolf Lindhorst von der Mobilen Musikschule Lindhorst können alle teilnehmen, die eine Ukulele haben und noch nicht spielen können, und auch Ukulele-Spieler, die noch relativ neu sind auf der Ukulele. Kostenlose Leih-Ukulelen möglich!

Anmeldung: Rolf Lindhorst, 04124/9803231, rolflindhorst@t-online.de

Teilnahmegebühr: € 15,-

Sonntag, 9. Oktober, 11:00

Ausstellungseröffnung
Gabriele Ahrens, Bettina Behrend und Conny Stark: Winkelblicke Hamburgs

Die drei individuellen Künstlerpersönlichkeiten verbindet der sehr besondere Blick auf ihre Hamburger Umgebung. Die Hamburger Malerinnen verbindet der besondere Blick auf ihre Umgebung und die Menschen, die ihnen begegnen. Dem Betrachter werden Geschichten erzählt, liebevolle sowie kritische.

Gabriele Ahrens' Bilder sind vordergründig schön, weisen aber beim zweiten Blick auf gesellschaftliche Probleme hin, die die Künstlerin in ihrer ganz eigenen, surreal anmutenden Bildsprache erfasst.

Bettina Behrends Bilder führen in eine Erzählwelt aus Märchen und Fabeln mit einer eigenen Bildsprache. Hierbei werden übliche Klischees mit einem Augenzwinkern durchbrochen.

Conny Starks Thema ist Stigmatisierung. Bei ihr spielen die Rabenkrähen Hamburgs eine symbolträchtige Rolle. Die Arbeiten sind zum Großteil in schwarz-weiss gehalten, denn Stigmatisierung ist nichts anderes, als die Welt in gut und böse einzuteilen.

Besichtigungszeiten: Mo/Do/Fr 12:30-15:00, Mi 18:00-19:30 Uhr u.n.V. bis zum 14.11.2016

Eintritt frei

Dienstag, 11. Oktober, 10:00 und 12:00

Seiteneinsteiger Lesefest: Die Konferenz der Tiere

Wenn sich Löwe Alois mit Oskar, dem Elefante, und der Giraffe Leopold zum Abendschoppen am Tschadsee trifft, kommt über kurz oder lang die Sprache auf die Menschen, und über die ist man schnell einer Meinung: Schreckliche Leute sind das, die mit ihrer Tüchtigkeit nichts anzufangen wissen. Zwar können sie tauchen wie die Fische, fliegen wie die Adler und klettern wie die Gämsen, doch bringen sie nichts anderes zustande als Kriege, Revolutionen und Hungersnöte. Sie haben ihr Unglück verdient. Nur um die Kinder ist es schade. Die tun den Tieren so leid, dass sie endlich etwas unternehmen wollen. Die erste 'Konferenz der Tiere' wird einberufen, und aus der ganzen Welt strömen sie zusammen, um den Frieden unter den Menschen durchzusetzen. Bald wird den Konferenzteilnehmern klar, dass sie ein paar Tricks anwenden müssen, damit die Menschen sie auch ernstnehmen.

Eine Lesung mit dem Schauspieler und Slampoeten Armin Sengbusch.

Nur für Schulen mit Anmeldung. 3,- pro Schüler

Foto: www.szenestreifen.de

Dienstag, 11. Oktober, 19:30

Angola entdecken! Büchervorstellung mit Bildern und Musik

Die ehemalige portugiesische Kolonie Angola ist eine der faszinierendsten Nationen Afrikas. Es ist ein Land reich an Bodenschätzen, in dem aber auch Korruption und Verletzung der Menschenrechte herrschen. Die Hamburger Übersetzerin Barbara Mesquita ist Angola-Expertin. Sie hat die Anthologie Angola entdecken! mit Auszügen aus Werken der von ihr und Inés Koebel übersetzten angolanischen Autoren herausgegeben und verfügt durch ihre Dolmetschertätigkeit über profunde Kenntnisse des Landes und seiner Menschen.
Eine Veranstaltung der Portugiesisch-Hanseatischen Gesellschaft.

Video über die Vorstellung der Anthologie in Lissabon

€ 5,-/PHG-Mitglieder frei

Donnerstag, 13. Oktober, 19:00

Ehrenamtliche Hospizarbeit - eine Aufgabe für mich?

Sterbende begleiten lernen: Haupt- und ehrenamtliche Hospizler informieren über ihren Dienst und ihre Arbeit. Leitung: Friderike Dühring-Ehrke, Koordinatorin  beim ELIM Hospizdienst

Niemand von uns möchte im Sterben allein sein; der Dienst am Mitmenschen wird dabei in der heutigen Zeit immer wichtiger. Der ELIM Hospizdienst bildet Ehrenamtliche aus, die in die Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden gehen, sowohl in der Häuslichkeit als auch in stationären Einrichtungen und im Krankenhaus.

Teilnahme frei

Freitag, 14. Oktober, 19:00

Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke präsentieren: Poesie im Bett - Literaturperformance

„Die Poesie wird im Bett gemacht wie die Liebe“, schreibt André Breton. Also wollen wir das Lob des Bettes singen! In Zeiten steigender Selbstoptimierung genießen wir diese wunderbare Oase, wo wir lieben, lesen, Abstand finden.
Ein anregender Abend mit Texten von Marcel Proust, Mascha Kaléko, William Faulkner und anderen Liebhabern der Poesie und des Bettes.

Karten online kaufen € 13,-/erm. € 11,-

Foto: Bernd Hellwage

Sonntag, 16. Oktober, 16:00

Kindertheater:
Kleiner Piet – was nun? Eine meerchenhafte Vertüddelung

Heute ist der Tag des großen Abflugs. Alle machen sich zusammen auf die Reise. Nur Piet nicht. Piet kommt zu spät, denn Piet hat sich vertüddelt. "So`n Schiet, Piet!", kreischen die Möwen. "Jetzt bist Du ganz allein." "Ihr werdet schon sehn!", ruft Piet und macht sich auf den Weg in das größte Abenteuer seines Lebens. Bis er sich wieder vertüddelt. Denn Vertüddeln ist für Piet die nun mal schönste Sache auf der Welt ... Manchmal ist der beste Weg zum Ziel der Umweg. Und wer zu spät kommt, den belohnt das Leben. Ein Roadmovie zwischen Ostseestrand und hohem Norden, erzählt mit Fensterkitt und Windstärke 12 vom Theater Geist für alle ab 4 Jahre.

€ 5,-/Erw. € 7,-

Donnerstag, 20. Oktober, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche – gemeinsam stricken, häkeln, handarbeiten (lernen)

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN e.V.

Teilnahme frei

Freitag, 21. Oktober, 20:00

ZeitLoope - Kabarettkonzert von und mit Felix Oliver Schepp

STOPP! KURZ ZEIT? Oder müssen Sie mal eben schnell noch mehr und das am besten perfekt?
Felix Oliver Schepp holt sie dort ab, wo Sie eigentlich nicht hinwollten!

Mit Klavier und Loopmaschine begleitet er seine ‘Scheppsons‘, nimmt die Zeit, von der wir denken, dass wir sie nicht haben, unter die Loope und entführt in einen skurril-poetischen Kosmos voll wortwitziger Doppeldeutigkeit. Ironisch und umwerfend charmant jubelt er uns ganz zwischenmenschliche Alltagsgeschichten unter, untersucht die Liebe und liebt trotz allem das Leben - progressive Muskelentspannung für die Stirnfalten garantiert!

"Er rappt virtuos, singt mit einnehmend warmer Stimme, konfrontiert uns mit musikalischen Miniaturen und hält in einem Song wie 'Der Bremskraftverstärker' wunderbar die Balance zwischen Ironie, Leichtigkeit und ernsthafter Geschichte {...} Für seinen schrägen Nonsens und seine skurril-poetischen Einfälle verleihen wir Felix Oliver Schepp den DEUTSCHEN CHANSON-PREIS NACHWUCHSPREIS 2012." (Auszug aus der Jury-Begründung)

€ 13,-/erm. € 11,- Karten online kaufen

Foto: Michael Haggenmüller

Samstag, 22. Oktober, 19:00

Reisen & Speisen: Mustagh Ata - Höhentrekking im Pamir (Westchina)

Wolfgang Felgendreher zeigt in seiner Multivisionsschau karge Landschaften, schroffe Felsmassive und Menschen, deren exotische Gesichtszüge neugierig machen auf fremde Kulturen. Der Bissendorfer Fotograf reiste durch Xinjiang, die autonome Provinz im äußersten Westen Chinas, entlang der Seidenstraße zum Mustagh Ata, einem Berggiganten im Pamirgebirge. Auf den kargen Hochsteppen traf er auf kirgisische Nomaden mit ihren riesigen Yak- und Schafherden, die dort unter Extrembedingungen den kurzen Sommer verbringen.

Silke Vetter bereitet ein landestypisches Buffet mit Polo (Plow, Pilaw), Suoman (gebratene Teigquadrate mit Gemüse) und anderen Köstlichkeiten für Sie zu. Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen Abend über eine wenig bekannte Region der Erde!

€ 24,- /erm. € 20,- (inkl. Buffet)
verbindliche Reservierung unter 48 15 48, karten@kulturhaus-eppendorf.de

Donnerstag, 27. Oktober, 10:00

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag

Drei Künstlerinnen stellen im Kulturhaus aus. Gabriele Ahrens, Bettina Behrend und Conny Stark: Winkelblicke Hamburgs (Ausstellungseröffnung am Sonntag, 9. Oktober um 11:00).

€ 3,- (ohne Getränke)

Freitag, 28. Oktober, 20:00

Fort, Bildung! - ein PISA-Seminar zu Ihrer Läuterung und allgemeinen Vervollkommnung

Zerlacht, glücklich und etwas weiser - so verlassen Sie den Raum nach einem Abend mit Julia Hagemann.

Dabei geht es hier nicht zimperlich zu. In den Liedern werden auch schon mal zu Barockmusik Vermieter fritiert, unter Koloraturkaskaden Frösche gekocht, Beerdigungen generalgeprobt und Kolleginnen im Rhein versenkt, während die Diplomsängerin völlig unerwartet zum Temperamentsbündel mutiert. Zwischendurch erfahren Sie, wie Sie im Alltag einfach mal genial sein können, den gesellschaftlichen Nutzen der Vergänglichkeit oder die Gehirnaktivitäten, die beim Hören von Opern benötigt werden. Schwarzhumoriges, intelligentes Klavierkabarett in makellosen Reimen und Songs fernab vom mainstream.

"Julia Hagemanns Art könnte man - was Beobachtungsgabe, absurde Wendungen und Wortwitz betrifft - als eine Mischung aus Loriot, Per Anhalter durch die Galaxis und Georg Kreisler beschreiben. Ihre herrlich süffisanten Texte und Lieder macht sie allerdings selbst. Hagemann ist auf eine liebevolle, selbstironische Art gemein und brüllend komisch, ohne sich mit lahmen Witzen unter der Gürtellinie oder mit aggressiven, beleidigenden Ausfällen aufzuhalten. So geht intelligentes Kabarett." (Hessisch-Niedersächsische Allgemeine)

Karten online kaufen € 13,-/erm. € 11,-

Foto: Nicole Siemers

Sa/So, 29. + 30. Oktober, 11:00 - 17:00

Tausendschön - Frauen machen Flohmarkt

An vier Wochenenden im Jahr bietet Ihnen Tausendschön Gelegenheit, sich von Überfälligem zu trennen und Neues günstig zu erstehen. Tausendschöne Sachen, sauber, heil, von guter Qualität: alle möglichen Sachen des Alltagslebens und gepflegte Second-Hand-Kleidung für die Frau.

An jedem Tag neue Stände, das Angebot bleibt bis 17:00 komplett aufgebaut.

Info und Anmeldung für VerkäuferInnen: 583 538, info@flohmarkt-eppendorf.de, www.flohmarkt-eppendorf.de

Eintritt frei