Donnerstag, 27. April, 10:00

Frauenfrühstück

mit kulturellem Beitrag:

Gesundes und Leckeres vor der Haustür. Angelika Hitzer stellt Kräuter vor, die im Eppendorfer Park wachsen.

€ 3,- (ohne Getränke)

Donnerstag, 27. April, 19:30

Buchvorstellung: Nazigold und Ölsardinen

Bernd Dieter Schlange stellt seinen im letzten Jahr erschienenen Kriminalroman 'Luftfahrt, Gold und Ölsardinen' vor. Zeitgeschichtlicher Hintergrund ist die Verstrickung Nazi- Deutschlands mit dem Salazar-Regime Portugals, Aufhänger der gewaltsame Tod des Hamburger Übersetzers Karl Reuter im Jahr 1975 und seine späte Aufklärung.

Eine Veranstaltung der Portugiesisch-Hanseatischen Gesellschaft.

€ 5,-/PHG-Mitglieder frei

Donnerstag, 27. April, 20:00

Märchen und Musik: Mütter und Töchter

Märchen aus Deutschland, Serbien, Japan und Afrika, Lieder von Britten, Schumann, Warlamoff und anderen.

Alle Menschen haben eine Mutter, manche haben Töchter. Mütter sind gut und böse, liebevoll und stiefmütterlich - immer unvollkommen. Mit Märchen und Musik erzählen und singen von dieser vielschichtigen Beziehung: Hanna Margarete Schilling (Erzählerin), Susanne Wittneben, Jaqueline Korneffel (Gesang), Almut Staeglich (Klavier) und Dietrich Schilling (Moderation).

€ 8,-/erm. € 6,-

Freitag, 28. April, 10:30 - 11:30

Singen für jung und alt

Im Zuge des generationenübergreifenden Musikprojekts ,Unter 7 über 70‘ vom Kulturhaus Eppendorf und MARTINIerLEBEN gibt es im Frühjahr und Sommer einmal im Monat ein gemeinsames Singen und Musizieren im Saal des Kulturhauses Eppendorf, zu dem SeniorInnen herzlich eingeladen sind.

Jedes Mal wird eine Kindergruppe aus einer der umliegenden Kindertagesstätten dabei sein. Die Leitung hat die Musikgeragogin Franziska Niemann. Sie ist fasziniert von den ,musikalischen Schätzen‘, die jeder Mensch im Laufe seines Lebens sammelt.

Weitere Termine finden freitags im Elim-Seniorencentrum statt, fragen Sie gern nach.

Teilnahme frei

Freitag, 28. April, 20:00

Improtheater Dünnes Eis: Kulturhaus flashen #3 - „Klopf, klopf macht der Hase“

Die ersten zarten Tulpen strecken ihre Köpfchen aus der Erde, die Igel beenden allmählich ihren Winterschlaf und die Hasen klopfen erste leise Frühlings-Rhythmen. Alles neu macht der … April! Aus diesem Anlass bringt Dünnes Eis noch nie dagewesene Frühlingsgeschichten für Euch auf die Bühne. Welche Neuigkeiten wollt Ihr auf Hamburgs schönster Impro-Bühne sehen? Das neue iPhone 'offline' ist da? Trump tritt zurück, da seine Söhne sein Imperium in den Ruin getrieben haben? Anja und Sönke erleben ihren zweiten Frühling auf dem Mars? Nach dem Motto 'Wir spielen für Euch eine bessere Welt' zeigt Dünnes Eis Euch brandneue spannende, lustige oder auch rührende Szenen - alle spontan erdacht und ungeprobt.

Am 19. Mai geht die 'Kulturhaus flashen'-Reihe bereits in die 4. Runde und mit Euren Vorgaben erfindet sich Dünnes Eis jedes Mal neu. Alle weiteren Termine findet Ihr hier auf der Seite des Kulturhauses und unter www.facebook.com/improeis.

Dünnes Eis - liebe Impro!

Karten online kaufen € 10,-/erm. € 8,-

Samstag, 29. April, 14:00 - 17:00 (Reparaturannahme bis ca. 16:30)

Repair-Café Eppendorf

‚Wegwerfen? Denkste!' Anleitung zum: Schrauben, Hämmern, Löten und Nähen

Im Repair-Café Eppendorf bringen ehrenamtliche Reparatur-ExpertInnen den BesucherInnen bei, wie sie defekte Gegenstände selbst reparieren können. So können Möbel, elektrische Geräte, Fahrräder, Spielzeug, Kleidung und vieles mehr wieder in Schuss gebracht werden. Ersatzteile sollten nach Möglichkeit mitgebracht werden. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich austauschen und die Wartezeit entspannt überbrücken. Zwei linke Hände? Keine Angst - mit unserer Hilfe schafft das jeder!

Wer hat Lust, als ehrenamtlicher Reparaturprofi mitzumachen? Ansprechpartnerin: Elisabeth Kammer,
Tel. 46 77 93 25, info@martinierleben.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns bei sehr regem Andrang vorbehalten, die Reparaturannahme früher zu beenden. Veranstalter: MARTINIerLEBEN

Eintritt frei, Spenden erbeten

Sonntag, 30. April, 10:00 - 18:00

Spielwerk Hamburg: TestSpiel 2017 – Tag des analogen Spiels

Fangfrische Brettspiele aus ganz Deutschland entdecken! Die TestSpiel ist Hamburgs Event für neugierige Analogspieler und kreative Spaßerfinder. Von 10-18 Uhr können Familien, Fans und Freunde unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele ausprobieren und spielerischen Unfug treiben! Wir bieten Spaß in Pappschachteln, Gameshows und zeigen Euch die Arbeit von Brettspielerfinderinnen aus Norddeutschland.

Eintritt frei

Mittwoch, 3. Mai, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Freitag, 5. Mai, 20:00

Platz frei: Sushi für alle (Kristof Magnusson)

Zahnarzt Dr. Alban Lenz (Benedikt Mathew) und der erfolglose Werbetexter HaJo Bernhard (Christian Neef) treffen sich über eine Internetverabredung in einem Café, wobei Bernhard Lenz von seinem bevorstehenden krebsbedingten Ableben informiert und ihm die Nachfolge als Ehemann bei seiner Frau Romina (Britta Buth) anbietet. Sie vereinbaren ein Treffen im Hause Bernhards, wo Lenz Romina sowie die beiden erwachsenen Kinder kennenlernen soll. Romina, eine überdrehte Karriere-Frau im TV-Business, ihr Sohn Gerald (Eduard Zacharias), angeblich erfolgreicher Manager in therapeutischer Behandlung, und Gesine (Filiz Wessolek), die jüngste Altphilologin Deutschlands, die unter ihrer sozialen Vereinsamung leidet, zeigen eine Familie, die nach außen heil, nach innen zerüttet ist. In diesen nur vom schönen Schein aufrechtgehaltenen Familienverbund tritt in unregelmäßigen Abständen der Sushimann (Guang Shun Chung), der ‚Sushi für alle’ bringt, die aber niemand essen möchte.
Die pointierten Dialoge der Komödie Magnussons versprechen einen unterhaltsamen Theaterabend.

Es spielt die Theatergruppe PLATZ FREI, ein 2010 gegründetes Ensemble ehemaliger Schülerinnen und Schüler des Faches Darstellendes Spiel unter der Leitung ihres pensionierten Spielleiters Winfried Siebert. Nach der Tragödie Bernarda Albas Haus, der Komödie Und das am Montagmorgen, dem Szenen-Reigen Nabelschnüre und dem Kammerspiel Geschlossene Gesellschaft ist dies die fünfte Produktion des Ensembles.
Der bekannte Autor Kristof Magnusson ist ehemaliger Schüler von Winfried Siebert.

weitere Termine:
21. April, 20:00, Raum 201 HANSA-Kolleg, Von-Essen-Straße 82/84, € 8,-/5,-
12. April, 20:00, Bürgerhaus in Meiendorf, Saseler Str. 21, 22145 Hamburg, € 10,-
28. April, 20:00, Bürgerhaus in Barmbek, Lorichsstraße 28a, 22307 Hamburg, € 10,-/5,-
19. Mai, 20:00 BRAKULA, Bramfelder Chaussee 265, 22177 Hamburg, 9,-/6,-
Reservierung bei Winfried Siebert 040/604 56 02, winfried.siebert@t-online.de

Karten online kaufen € 10,-/erm. € 8,-

Samstag, 6. Mai, 15:00 - 17:00

Ukulelen-Workshop für Anfänger

Eine Ukulele ist leicht zu spielen, passt (mit ein bisschen Drücken) in jede Sporttasche und macht einfach eine Menge Spaß. Man kann sie überallhin mitnehmen und darauf alles spielen, was man will, wenn man weiß wie. Das heißt, schon nach ein paar kurzen Vorübungen kann der Einsteiger das erste Lied spielen. (Tipp: die Seite von Dr. Uke mit vielen Liedern)

An diesem Workshop mit Rolf Lindhorst von der Mobilen Musikschule Lindhorst können alle teilnehmen, die eine Ukulele haben und noch nicht spielen können, und auch Ukulele-Spieler, die noch relativ neu sind auf der Ukulele. Kostenlose Leih-Ukulelen möglich!

Anmeldung: Rolf Lindhorst, 04124/9803231, rolflindhorst@t-online.de

Teilnahmegebühr: € 20,-

Samstag, 6. Mai, 20:00

Global Dance Party

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental Grooves und Balkan-Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen sind herzlich willkommen - Zufahrt per Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 7,-

Grafik: NOFI-Production Hamburg

Freitag, 12. Mai, 20:00Anja Erika SvenssonAnja Erika SvenssonAnja Erika SvenssonAnja Erika Svensson

CKE - Comedy Klub Eppendorf:
Die Stand-up-Comedy-Show, präsentiert von Till Frey

Die furiose Stand-Up-Comedy-Show geht in die 7. Runde. Der in Eppendorf lebende Comedian Till Frey führt als Moderator durch den Comedy Klub Eppendorf (CKE), zu dem er sich wieder seine Lieblingscomedians ins Kulturhaus Eppendorf eingeladen hat. Die Zuschauer erleben Comedy mitten aus dem Leben, authentisch und persönlich. Diesmal mit dabei:

Johannes Schröder, staatlich geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, hat die Seiten gewechselt und packt aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft und über intellektuell barrierefreien Unterricht. So therapiert er liebevoll-zynisch Schultraumata, und nach kurzer Zeit hat man das Gefühl, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer. Schröder ist Gewinner zahlreicher Preise und tourt derzeit mit seinem Soloprogramm ‚World of Lehrkraft’ durch Deutschland.

Marvin Spencer hinterlässt eine Spur der Verwüstung auf den Bühnen dieses Landes. Für seine Mischung aus Stand-Up-Comedy amerikanischer Schule und politischem Kabarett wurde der Hamburger mit dem renommierten Münchener Kabarett Kaktus ausgezeichnet und ist auf Stand-Up-Bühnen wie dem Quatsch Comedy Club ein gerngesehener Gast.

Thorsten Bär: Der Wahlhamburger aus Hessen ist derzeit mit seinem Soloprogramm ‚Vadder Unser’ unterwegs und hat in seiner Hommage an seinen Vater Schosch so einiges auszustehen. Bär ist das Multitalent der deutschen Comedyszene und begeistert mit seiner dynamischen Art in Shows wie Night Wash und dem NDR Comedy Contest.

Karten online kaufen € 15,-/erm. € 13,-

Foto Marvin Spencer: Anja Pankotsch

Sonntag, 14. Mai, 11:00

Ausstellungseröffnung
Unbegrenzt bewusstloses Mitwissen – Malerei von Gudrun Eleonore Siegmund, Öl auf Leinwand

Immer auf der Suche nach visuellen Szenen oder Fotos, die eine traumhaft-surreale Atmosphäre tragen, obwohl sie realistische Szenerien zeigen, fotografiert Gudrun Eleonore Siegmund selbst oder findet passende Fotografien, die einen höchst subjektiven inneren Prozess in Bewegung bringen.

Durch Verfremdungen, Unschärfe oder surrealistische Elemente entsteht dann eine Malerei, die im Zusammenhang mit Erinnerungen, Gefühlen oder Vorstellungen steht. Zum Teil weisen die Bilder reale Bezüge auf und könnten doch durch die Wahl des Motivs oder die Art der stilistischen Verfremdung ein Fragment des Unterbewusstseins, eines Traums oder einer Erinnerung sein.

Besichtigungszeiten: Mo/Do/Fr 12:30-15:00, Mi 18:00-19:30 Uhr u.n.V. bis zum 19.6.2017

Eintritt frei

Donnerstag, 18. Mai, 10:00

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag

Es grünt und blüht - die Beete vor der Eppendorfer Hochzeitskirche. Ursula Ismael erzählt von ihrem Ehrenamt.

€ 3,- (ohne Getränke)

Donnerstag, 18. Mai, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche – gemeinsam stricken, häkeln, handarbeiten (lernen)

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN e.V.

Teilnahme frei

Freitag, 19. Mai, 20:00

Improtheater Dünnes Eis: Kulturhaus flashen #4 - Noch 220 Tage bis Weihnachten

Ostern ist gerade erst vorbei, da hat Dünnes Eis schon die nächsten Großereignisse des Jahres im Visier: Omas 80. Geburtstag, das alljährliche Familientreffen auf Mallorca oder die anstehende Weihnachtsfeier Eures Betriebes - Ereignisse wie diese bieten den Spielern unzählige Anlässe für schreiend komische, gruselige oder herzzerreißende Szenen und Geschichten. Eure Mithilfe ist dabei unverzichtbar, denn beim Improtheater bestimmt Ihr, was gespielt wird: Wer begeht den Brandanschlag auf das Feuerwehrfest? Welches Geheimnis erfährt Gerd am Tag seiner Hochzeit? Was treibt Steuerberaterin Gisela aufs Gothic-Festival? Freut euch auf nie dagewesene und dennoch unvergessliche Geschichten und Songs auf der Bühne des Kulturhauses.

Bitte jetzt schon unbedingt vormerken: Das große Finale der „Kulturhaus flashen“-Reihe am 23. Juni! Alle Dünnes Eis-Termine findet Ihr hier auf der Seite des Kulturhauses, unter www.facebook.com/improeis und auf der nagelneuen Webseite.

Dünnes Eis - liebe Impro!

Karten online kaufen € 10,-/erm. € 8,-

Sonntag, 21. Mai, 16:00

Kinderkonzert: Wer kommt mit nach Afrika?

Wir klettern mit der Hexe Knickebein auf den Kilimanjaro und segeln mit einem Klabautermann an Bord um das Kap der Stürme. Ein hungriges Krokodil frisst, was im Nil so schwimmt, und einem Löwen in Not wird von der kleinen Maus geholfen. Kranke Kuscheltiere müssen zu Puppendoktor Mabogkwane. Schau mal, was es auf dem Markt von Marrakesch zu kaufen gibt und tanze mit dem Regenmacher Wakuku! Morgens stampfen wir Fufu, mittags naschen wir vom Apothekerbaum Baobab und nachts kommen dann neun Moskitos zu Besuch. Kommst du auch mit nach Afrika?

Bei schönem Wetter im Hof! € 5,-/Erw. € 7,-

Dienstag, 23. Mai, 16:00

Lesung: Christa Laas - Grünes Licht für Sophie hanebüchen

Sophies Großmama kann hellsehen. Ob Sophie das von ihr geerbt hat? Und wozu hat Großmama ihr dieses geheimnisvolle Handy vermacht? Als Sophie Großmamas altes Tagebuch liest, passieren aufregende Dinge. Plötzlich befindet sie sich im Jahr 1962, und Hamburg droht eine schlimme Flutkatastrophe. Schafft Sophie es, ihre Verwandten zu warnen? Ehe sie sich's versieht, steckt sie selbst in der Klemme. Um eine Mutprobe zu bestehen, muss sie sich in ein verlassenes Spukhaus wagen - und dabei gerät sie in große Gefahr! 

Lesung nebst einem Schluck Zauberei und einer tüchtigen Portion Spannung! Für Kinder ab 9 Jahren.

Leseprobe aus dem Buch - über die Autorin Christa Laas

Eintritt frei

Samstag, 27. Mai, 11:00 - 13:00

Die Literaturkantine / Jour-fixe für Autoren, Thema: Drehbuch schreiben

Esther Kaufmann ist Drehbuchautorin und wird die Grundlagen des Schreibens für den Film mit den Teilnehmern erarbeiten. Sie erläutert die wichtigsten Regeln und übt in praktischen Beispielen die Besonderheiten, die Drehbuchseiten ausmachen: Wie funktioniert die Dramaturgie in Szenen, welche Sprache verwende ich beim Beschreiben, welche Herausforderungen bringt der Schwerpunkt auf Dialog mit sich? Moderation: Sven j. Olsson

Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Norddeutschland sind herzlich eingeladen zu einem Austausch in zwangloser Runde. Salongespräche, Werkstattgespräche, Hinweise, Verweise. Gäste aus anderen Sparten des Literaturbetriebs sind willkommen.

Veranstalter: Verband Deutscher Schriftsteller und Schriftstellerinnen in Hamburg

Teilnahme frei

Freitag - Montag, 2. - 5. Juni (Pfingsten)

Kalligraphie-Workshop mit Kazuaki Tanahashi: aus dem Zen-Geist

Kazuaki Tanahashi ist ein weltweit bekannter Kalligraphie-Meister. Er hat die wunderbare Fähigkeit, sowohl AnfängerInnen als auch Fortgeschrittene in der Kunst der chinesischen/japanischen Kalligraphie zu unterrichten. Die ostasiatische Schriftkunst ist zugleich Achtsamkeitsübung, Selbsterfahrung, Entspannungstechnik, Meditation und vieles mehr.

Der Kurs über Pfingsten vermittelt Grundfertigkeiten der Kalligraphiekunst und vertiefendes Wissen. Schriftzeichen alter und berühmter Meisterwerke werden kopiert, und die Arbeiten werden interpretiert. Meister Tanahashi wurde in Japan geboren und ausgebildet und lehrt seit 1977 in USA. Außerdem ist er Buchautor, Dichter, Friedensaktivist und einer der bedeutendsten Übersetzer des japanischen Philosophen Dogen Zenji. Kaz ist bekannt für seine entspannte Leichtigkeit und dynamische Präsenz, die durch seinen Ausspruch "Lächle den Pinsel an" sehr gut zum Ausdruck kommt.

Unterrichtszeiten: Freitag 14:00 - 19:00, Samstag + Sonntag 10:00 - 18:00, Montag 10:00 - 14:00

Anmeldung und Info: Petra Hinterthür, Tel: 040 / 85 65 64, qigong@petra-hinterthuer.de, www.petra-hinterthuer.de

Kursgebühr: € 300,-

Samstag, 3. Juni, 20:00

fällt aus! Global Dance Party

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental Grooves und Balkan-Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen sind herzlich willkommen - Zufahrt per Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 7,-

Grafik: NOFI-Production Hamburg

Mittwoch, 7. Juni, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Freitag, 9. Juni, 20:00

Elternabend - eine Comedyshow, nicht nur für Eltern

Soll ich meine Freiheit gegen kreischende Kinder tauschen? Ist eine Hochzeit wirklich der Bund fürs Leben? Wird es nach Kindern je wieder Sex geben? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich die neue Produktion von BE COMEDY.

Durch den Abend führt Frank Eilers (bekannt aus dem Quatsch Comedy-Club und Nightwash) humorvoll und witzig in bester Stand Up-Manier. An seiner Seite stehen mit Till Frey und Jörg Schumacher neue frische Comedians aus Hamburg. Mit Wortwitz und Scharfsinn geben die drei Comedians Antworten auf die drängenden Fragen im Eltern-Alltag: Was mache ich gegen das Schlafdefizit? Wie gehe ich mit meinen kinderlosen Freunden um? Werde ich als Vater allen Erwartungen gerecht?

Till Frey ist Comedian, Moderator und Improvisationsschauspieler. Der Finalist des Hamburger Comedypokals ist regelmäßiger Gast in der Schmidt Mitternachtsshow. Seine Geschichten sind mitten aus dem Leben, authentisch und persönlich.

Jörg Schumacher ist ein mitreißender Erzähler und reflektiert dabei sich und sein Leben. Der gelernte Boulevard-Journalist und professionelle Moderator hat sich der Stand-Up verschrieben und ist ein fester Bestandteil der jungen und innovativen Hamburger Comedy-Szene.

Karten online kaufen € 15,-/erm. € 13,-

 

Donnerstag, 15. Juni, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche – gemeinsam stricken, häkeln, handarbeiten (lernen)

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN e.V.

Teilnahme frei

Freitag, 16. Juni, 19:30

Singlust - Lieder aus aller Welt zum Mitsingen

Anna Mittag, Kirsten Lang, Birte Hanefeld, Marion Pfau und Jörn Remde laden alle drei Monate zum lustvollen, unkonventionellen und liebevollen Singen ins Kulturhaus ein. Im Gepäck haben sie Lieder von Indien bis Afrika, von Finnland bis Russland, ein- und mehrstimmig, Kanons u.v.m.. Im Vordergrund steht die Freude am Singen, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Abende sind in sich abgeschlossen; NeueinsteigerInnen und Menschen, die nur ab und zu Zeit haben, sind ausdrücklich eingeladen.

März, Juni, September und Dezember jeweils am 3. Freitag des Monats um 19:30

Karten online kaufen € 10,-/erm. € 8,-

Sonntag, 18. Juni, ab ca. 11:00

Tag der Musik im Kulturhaus Eppendorf

Das Kulturhaus zeigt, wo man im Stadtteil selbst Musik machen kann, für Kinder und Erwachsene, Schnupperworkshops und Kurzkonzerte erwarten Euch bis zum Abend im Haus. Das genaue Programm wird demnächst hier zu finden sein.

In Planung: Schnupperworkshop Ukulele, Instrumentalunterricht zum Zugucken, Schnupperworkshop Sing & Groove, Babykonzert, Instrumentenvorstellung Klavier, Flöten u.a., Chorauftritte, Ukulelenkonzert, evtl. Kammerkonzert u.v.m..

Eintritt frei, außer zu speziellen Veranstaltungen

Grafik: Freepik

Sonntag, 18. Juni, 10:00 - 15:00

Kinderflohmarkt Eppendorf

auf dem Marie-Jonas-Platz. Für Groß und Klein, gebraucht und fein - Kinderflohmarkt im Herzen von Eppendorf.

Organisation und Info für VerkäuferInnen: www.flohmarkt-eppendorf.de

Eintritt frei

Donnerstag, 22. Juni, 10:00

Frauenfrühstück mit kulturellem Beitrag

Stressbewältigung durch Achtsamkeit. Ein Vormittag mit den beiden MBSR-Coaches Sabine Bergmann und Katharina Schacht.

€ 3,- (ohne Getränke)

Freitag, 23. Juni, 20:00

Improtheater Dünnes Eis: Kulturhaus flashen #5

Nach dem Motto 'Wir spielen für Euch eine bessere Welt' zeigt Dünnes Eis Euch brandneue spannende, lustige oder auch rührende Szenen - alle spontan erdacht und ungeprobt.

Am 19. Mai geht die 'Kulturhaus flashen'-Reihe bereits in die 4. Runde und mit Euren Vorgaben erfindet sich Dünnes Eis jedes Mal neu. Alle weiteren Termine findet Ihr hier auf der Seite des Kulturhauses und unter www.facebook.com/improeis.

Dünnes Eis - liebe Impro!

Karten online kaufen € 10,-/erm. € 8,-

Samstag, 24. Juni, 19:00

Reisen & Speisen: Äthiopien

Begleiten Sie Genia Findeisen in ihrem Bildervortrag über 4000 Kilometer quer durch dieses Land voller Gegensätze: Im Norden finden sich faszinierende Hochebenen und einige der unzugänglichsten Stellen des afrikanischen Kontinents, wie das zerklüftete Simiengebirge mit seinen faszinierenden Dschelada Baboons, im Süden trägt der Große Grabenbruch viel zum Reiz der Region bei. Eingezwängt zwischen riesigen Steilabhängen erstreckt sich eine herrliche Seenkette, die Heimat für eine vielfältige Tierwelt ist. In einem entlegenen Winkel des Landes wurde Lucy, das älteste Skelett der Welt gefunden. Spätere Königreiche haben ein reiches kulturelles und bauliches Erbe hinterlassen, wie die berühmten Felsenkirchen von Lalibela.

Zeremonien der orthodoxen Kirche prägen auch heute noch die Lebenswelt der meisten Menschen im Norden. Der Süden ist Heimat verschiedenartiger Kulturen und Volksgruppen, die ihre alten Rituale und ihre traditionelle Lebensweise noch weitgehend erhalten haben. Probieren Sie am Buffet von Silke Vetter das äthiopische Fladenbrot Injera oder Doro Wot, ein Hähnchengericht in scharfer Sauce, Shiro u.a. Köstlichkeiten der äthiopischen Küche.

€ 24,- /erm. € 20,- (inkl. Buffet)
verbindliche Reservierung unter 48 15 48, karten@kulturhaus-eppendorf.de

Sonntag, 25. Juni, 11:00

Ausstellungseröffnung
Oshibana - Japanische Pflanzencollagen

Japanische Pflanzencollagen, genannt Oshibana, sind eine alte Kunstform, der sich die Künstlerin Mako vor ein paar Jahren zugewandt hat. Dabei werden Pflanzenteile wie Blüten, Stiele, Blätter oder Fruchtschalen mit Spezialpapier gepresst und anschließend zu kunstvollen bildlichen Kompositionen gelegt. Hierfür benötigt man eine ruhige und geschickte Hand und viel, viel Geduld. Die filigranen Arbeiten lassen sich als Leinwanddrucke bewundern.

Mako (mit bürgerlichem Namen Masumi Hattesohl, geboren in Nara, Japan) bietet auch Workshops an, bei der man diese besondere Kunsttechnik näher kennenlernen kann.

Besichtigungszeiten: Mo/Do/Fr 12:30-15:00, Mi 18:00-19:30 Uhr u.n.V. bis zum 28.08.2017

Eintritt frei

Freitag, 30. Juni, 20:00

Sommervögel - Inszenierung des Lebens der Maria Sibylla Merian

Lesung mit szenischer Darstellung, Bildern und Musik

Maria Sibylla Merian, Naturforscherin, Künstlerin, Reisende (1647 - 1717): Ihre Geschichte erzählt von einer selbstbewussten, eigenständigen Frau, die sich im 17. Jahrhundert der Forschung und der Kunst verschrieben hatte und im Alter von 52 Jahren zu einer Expedition in das ferne Surinam aufbrach, in die holländische Kolonie, wo sie sich auch mit dem Leben der schwarzen und indianischen Sklaven auseinandersetzte.

Wegen ihrer genauen Beobachtungen und Darstellungen zur Metamorphose der Schmetterlinge gilt sie als wichtige Wegbereiterin der modernen Insektenkunde. Auch für ihr eigenes Leben war die Metamorphose ein zentrales Thema.

Während die Zuschauer Viktoria Meienburgs Darstellung der Lebensgeschichte Merians lauschen, genießen sie in der Bühneninstallation von Waltraut Biester ihre ungewöhnlichen Kupferstiche von Raupen, Schmetterlingen und anderen Insekten sowie die Wunderwelt der Pflanzen von der Tulpe bis zur Bananenblüte. Atmosphärisch versetzen Flötenwerke das Publikum in das 17. und 18. Jahrhundert, interpretiert von der Flötistin Angelika Schmidt. Improvisationen bringen uns das Wesen der Künstlerin näher, des Mädchens, der Mutter, der Wissenschaftlerin und Geschäftsfrau.

Waltraut Biester (Idee und Bühnengestaltung), Viktoria Meienburg (Text und Darstellung), Angelika Schmidt (Interpretationen auf Flöten)

Eine Kooperationsveranstaltung des Stadtteilarchivs Eppendorf mit dem Kulturhaus Eppendorf

Karten online kaufen € 15,-/erm. € 12,-

Stich: Maria Sibylla Merian, Foto: Mark Volquardsen

Samstag, 1. Juli, 20:00

Global Dance Party

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental Grooves und Balkan-Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen sind herzlich willkommen - Zufahrt per Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 7,-

Grafik: NOFI-Production Hamburg

Sonntag, 2. Juli, 11:00


Vortrag im Rahmen der Tage des Exils

Von Hamburg nach Australien: Der Fotograf Francis Reiss

Schon als 17jähriger begann der in Hamburg geborene Francis Reiss seine Karriere als Fotograf. Aufgrund seiner jüdischen Herkunft verließ er 1936 seine Heimatstadt. Für die von deutschen Emigranten maßgeblich beeinflusste englische Illustrierte ‚Picture Post’ lieferte er umfangreiche Bildberichte. Später verschlug es ihn nach Australien. An seinem heutigen 90. Geburtstag würdigt ihn der Historiker Wilfried Weinke mit einem reich bebilderten Vortrag.

Eine Kooperationsveranstaltung des Stadtteilarchivs Eppendorf mit dem Kulturhaus Eppendorf

Eintritt frei, Spende erbeten

Sonntag, 2. Juli, 10:00 - 16:00

Flohmarkt Eppendorf auf dem Marie-Jonas-Platz

AnwohnerInnen aus Eppendorf und der näheren Umgebung laden mit ihrem privaten Angebots-Mix von originell über modisch und praktisch bis zu einmalig zum Sonntagsvergnügen ein.

Organisation und Info für VerkäuferInnen: www.flohmarkt-eppendorf.de

Eintritt frei

Mittwoch, 5. Juli, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Samstag, 8. Juli, 10:00 - 18:00

Workshop: Sing & Groove - Back to the Roots

In allen Kulturen und Zeitaltern der Menschheit wurde gesungen, gegroovt, getanzt und getrommelt. Gesang und Rhythmus sind archaische Mittel, Gefühle und das eigene innere Pulsieren auszudrücken und zu teilen. Dies entspringt einem zutiefst menschlichen Bedürfnis und droht trotzdem immer mehr zu verkümmern. Wie schade - denn Singen und Grooven machen glücklich!

Wir laden Euch ein auf eine Reise zu den Wurzeln der Musik. Der Kopf darf Pause machen, während wir gemeinsam in Gesang und Rhythmus eintauchen. Lieder aus aller Welt, Mantras und Kanons entfalten ihre Magie schon nach ein paar Tönen im gemeinsamen Klingen. In spannenden Phänomenen wie Puls, Zyklus, Offbeat und Flow, die wir zusammen im Kreis erleben, können wir über das Fühlen  - ohne zu zählen und rechnen - das rhythmische Urwissen wiederentdecken, das allen Kulturen der Welt zugrundeliegt. Wir sind davon überzeugt, dass niemand von Haus aus ‚unrhythmisch’ ist und dass alle Menschen singen können. Notenkenntnisse und rhythmische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.

"If you can walk, you can dance. If you can talk, you can sing." (Sprichwort aus Zimbabwe)

Jan Kobrzinowski (Musiker, TaKeTiNa® Advanced Rhythm Teacher, Fachjournalist Musik)
Anneke Niemeyer (Sängerin, Integrative Stimmtrainerin®, Diplom-Pädagogin
Anmeldung und Infos: 0163 - 243 60 53, Anneke@gut-bei-stimme.de

Teilnahmegebühr: € 70,-

Sa, 8. Juli, 16:00

Von Kindertanz bis Hip Hop - Jahresaufführung der Tanzgruppen

Tanzen für Kinder und Jugendliche wird im Kulturhaus großgeschrieben. Alle acht Gruppen zeigen heute, was sie könen. Eltern, Großeltern, Geschwister, Bekannte und Interessierte sind zum Zuschauen herzlich willkommen.

Anderer Ort! Aula der Grund- und Stadtteilschule Eppendorf, Eingang Curschmannstraße (Ecke Breitenfelderstraße).

Eintritt frei

Sa + So, 14. + 15. Juli, 20:00

Konzerte des Madrigalchors Eppendorf: Licht und Schatten

Zum Thema Licht und Schatten hat der Madrigalchor Eppendorf Stücke von der Renaissance bis zu zeitgenössischer Musik aus vieler Herren Länder ausgewählt. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich die Klänge sehr verändert, was deutlich erfahrbar wird durch die Gegenüberstellung zweier Vertonungen eines Textes aus dem 10. Jahrhundert, eine davon aus der Renaissancezeit und eine das Werk eines zeitgenössischen Komponisten.

Achtung, anderer Ort!
Fr., 14.7., 20:00, Neuapostolische Kirche Eppendorf, Abendrothsweg 18, 20251 Hamburg
Sa., 15.7., 20:00, kath. Kirche St. Bonifatius Eimsbüttel, Am Weiher 29, 20255 Hamburg

Eintritt frei, Spende erbeten

Donnerstag, 20. Juli, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche – gemeinsam stricken, häkeln, handarbeiten (lernen)

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN e.V.

Teilnahme frei

24.7. - 27.8.

Sommerpause

Vom 24. Juli bis zum 27. August ist unser Haus geschlossen und das Büro nur unregelmäßig besetzt. Gruppen und Mieter, die sich weiter treffen wollen, können einen Schlüssel bekommen.

Auch im Sommer finden sporadisch Veranstaltungen statt, über die wir Sie auf unserer Homepage informieren.

Mittwoch, 2. August, 19:00

Spielwerk Hamburg - Spieltreffen

Gemeinsam spielen und tüfteln: Immer am ersten Mittwoch des Monats treffen Spieleautoren auf begeisterte Spieler, um spannende unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auszuprobieren. Hier werden gemeinsam Spielwelten aus Würfel, Karten und co entwickelt, getestet und verfeinert.

Eintritt frei, ohne Anmeldung

Samstag, 5. August, 20:00

Global Dance Party

Musik aus vielen verschiedenen Kulturen, z.B. Reggae, Afro, Latin, Oriental Grooves und Balkan-Pop – perfekt tanzbar zusammengestellt von DJ Matze.
Die neue monatliche Plattform für aufgeschlossene und tanzfreudige Menschen unabhängig von Alter und Herkunft. Immer am ersten Samstag des Monats.

RollstuhlfahrerInnen sind herzlich willkommen - Zufahrt per Rampe am Hintereingang des Saals.

Refugees are welcome (free entrance).

Karten online kaufen € 7,-

Grafik: NOFI-Production Hamburg

Donnerstag, 17. August, 17:00 - 20:00

Eppendorfer Masche – gemeinsam stricken, häkeln, handarbeiten (lernen)

Offene Handarbeitsgruppe immer am dritten Donnerstag des Monats: Einfach Strickzeug bzw. eigene Handarbeit mitbringen und dazukommen. Ein Projekt von MARTINIerLEBEN e.V.

Teilnahme frei

Gutscheine

Kultur(haus) verschenken

Verschenken Sie einen Besuch zu einer bestimmten Kulturhaus-Veranstaltung oder einen Blankogutschein über eine Summe nach Wahl. Gutscheine bekommen Sie bei uns im Kulturhaus-Büro.